Kategorien-Archiv: Allgemein

Nachlese: Himmelslichter

Konzerte in Hamburg und rund um Freiburg im Breisgau

Werke von Rheinberger, Pärt, Brahms, Nystedt u.v.a.

Mit einer Mischung aus geistlichen und weltlichen Werken aus mehreren Jahrhunderten liess der Franz-Schubert-Chor musikalische Lichter erstrahlen: himmlisch schöne Musik der Romantik traf auf einfache Volksweisen und mitreißende Stücke des zwanzigsten Jahrhunderts. Von der versunkenen Stadt Vineta und dem berühmten Kühlen Grunde richteten wir den Blick auf den Himmel, in dem die Sonne der göttlichen Gerechtigkeit scheint und in dem die Engel uns behüten mögen. Die Messe op 109 von Josef Gabriel Rheinberger erklang als Glanzlicht einer Harmonie, die hoffentlich auf die Erde zurückstrahlte.

Schopfheim Kl-300x225 in

Auch in Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Heimat

Konzert für Chor und Klavier

Musik von Arvo Pärt, Edward Elgar, Franz Schubert und Jaakko Mäntyjärvi

Der Franz-Schubert-Chor führte sein Frühjahrsprogramm 2017 zweimal auf: im Ratzeburger Dom und in der Paul-Gerhardt-Kirche in Hamburg.

Was ist so essenziell und gleichzeitig so undefinierbar, so ortsgebunden und dennoch mobil wie „Heimat“? Zwischen Bewegung und Verankerung pendelt das, was Heimat bedeutet. In unserem Konzert gingen wir unterschiedlichen Erfahrungen nach.

NOM 5542 Web2 in

 

 

 

Bild: Franz-Schubert-Chor mit der Sopranistin Kerstin Dietl und der Pianistin Valeria Stab unter der Leitung von Christiane Hrasky. Photo: Max Unger

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Wir feierten 70. Geburtstag

Festkonzert am 5.11.2016 in der Laeiszhalle Hamburg

Carl Orff: Carmina Burana
Henrik Albrecht: Leben: Eine Schubertiade (Uraufführung)

Der verheißungsvolle Titel spielt nicht nur auf die lange und erfolgreiche Geschichte des renommierten Konzertchores an, er ist auch eine Hommage an die Glücksgöttin Fortuna, die wir, zusammen mit dem Hamburger Symphonikern, in Carl Orffs berühmter „Carmina Burana“ besungen haben. Außerdem gab es die Uraufführung des eigens zum Jubiläum komponierten Werkes „Leben: Eine Schubertiade“. Für das Auftragswerk wurde vom Komponisten Henrik Albrecht die völlig neue Musikform der Choroper entwickelt, die das Leben und Wirken des Chor-Namensgebers Franz Schubert musikalisch beleuchtet.

Hier gibt es das Programmheft zum Download (3,6 MB)

Gluecksfall in
Bild: Franz-Schubert-Chor mit der Sopranistin Karola Pavone, dem Tenor Michael Connaire, dem Bariton Maximilian Krummen und Symphonikern Hamburg unter der Leitung von Christiane Hrasky

Mehr »

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Haben Sie Lust, die Carmina Burana mitzusingen?

Einladung an Projektmitsängerinnen und -sänger

2016 feiert der Franz-Schubert-Chor Hamburg Jubiläum: Es ist dann 70 Jahre her, dass der Chor neu gegründet wurde, nachdem er während der Nazizeit verboten war. Aus diesem Anlass möchten wir im November 2016 ein besonders festliches Programm auf die Bühne bringen, mit Carl Orffs Carmina Burana und einer Choroper (ja, Sie dürfen gespannt sein!), die wir für diesen Anlass in Auftrag gegeben haben. Für dieses Projekt möchten wir unseren Chorklang durch zusätzliche Stimmen verstärken.

Besitzen Sie Chorerfahrung? Hatten Sie immer schon mal Lust, ein großes chorsinfonisches Werk zusammen mit einem hervorragenden Profi-Orchester aufzuführen, aber nicht die Zeit, sich dauerhaft an einen (zusätzlichen) Chor zu binden? Dann machen Sie doch bei diesem zeitlich überschaubaren Projekt mit! Wir freuen uns über die Unterstützung.

Unsere Probenarbeit können Sie bei einer offenen Chorprobe kennenlernen:
Donnerstag, den 2.6.2016, 19:15 Uhr, Evangelische Freikirche Torstraße (Torstr. 3, Hamburg)
Mehr »

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Gaudete!

a-cappella-musik über die freude

von Monteverdi, Rheinberger, Schütz, Esenvalds, Brahms, Kankainen und Mäntyjärvi

„Freut euch und singt!“ Das ließ sich der Franz-Schubert-Chor Hamburg nicht zweimal sagen. Zum Auftakt seines Jubiläumsjahres lud er bestens gestimmt zu einem A-cappella-Programm ein, das die Freude in vielen Facetten feierte: als Naturbegeisterung, himmlisches Jauchzen und pure Lust am Leben. Ein Konzert, das gute Laune machte!

1. Mai 2016 um 18 Uhr, Paul-Gerhardt-Kirche Altona und 12. Mai 2016 um 20 Uhr Ev. Freikirche Torstraße

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

04/16: Lange Nacht der Museen

Am 9. April 2016 trat der Franz-Schubert-Chor zweimal in der Langen Nacht der Museen im Museum für Hamburgische Geschichte auf.
„Come Ye Sons of Art“ – Franz-Schubert-Chor unter der Leitung von Christiane Hrasky
Bildrechte: Stefan G. Wilde

Mehr »

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Klangbotschaften

Psalmvertonungen des 19. und 20. Jahrhunderts für Chor a cappella

Der Franz-Schubert-Chor führte sein Frühjahrsprogramm 2015 dreimal auf: in St. Johannis in Lüneburg, der Freikirche Torstraße und im Mariendom (beide Hamburg).

Aus der Tiefe steigt auf, was die Menschen bewegt: die Frage nach dem Warum, verzweifelte Klage, freudiger Dank. Psalmen sprechen von der zutiefst menschlichen Hoffnung, dass da einer ist, der zuhört – und Komponisten kleiden die Botschaften in ein Klanggewand, das Weghören unmöglich macht.

DSC 0295web in Konzert am 25. April 2015 in St. Johannis, Lüneburg. Photo: H.M.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

10/2014: „…und die Welt steht still“

15. Oktober 2014, St. Michaelis Hamburg

Der Franz-Schubert-Chor hat im Hamburger Michel eine ganz besondere Veranstaltung mitgestaltet: In „… und die Welt steht still. Letzte Lieder und Geschichten von Menschen im Hospiz“ stand die Musik im Mittelpunkt, die für sterbende Menschen im Rückblick auf ihr Leben eine besondere Bedeutung hatte. Das Projekt von Stefan Weiller wurde in Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Leuchtfeuer realisiert. Der Michel war bis auf den letzten Platz besetzt. „Ein voller Erfolg“, urteilte die WELT in ihrem Artikel vom 17.10.2014. Auch der NDR berichtete von dem Konzert.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

12/2011: Weihnachtskonzert

Benjamin Britten (1913-1976): A Ceremony of Carols

Am 11.12.2011 erklangen drei musikalisch ganz unterschiedliche Werke zur Weihnacht in der Paul-Gerhardt-Kirche. Die drei Chöre elysion – chor der paul-gerhardt-kirche mit der “Pastoralmesse” von C. Mawby,  cleiner cammerchor altona mit “Swinging Christmas” von T. Gabriel  und der Franz-Schubert-Chor mit “A Ceremony of Carols” von B. Britten boten unter der Leitung von Christiane Hrasky dem Publikum einen außergewöhnlichen musikalischen Spannungsbogen. Zum Abschluss des Konzertes erfüllte der gemeinsame Gesang aller drei Chöre und der Gemeinde mit der Komposition von Rainer Hrasky von “O du fröhliche” die ausverkaufte Paul-Gerhard-Kirche.

In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen